header
Bürgergarde Gengenbach e.V.; D-77723 Gengenbach
Navigation
  • Der Verein
  • Übersicht
  • Aktuelles
  • Vereinsziele
  • Die Abteilungen
  • Chronik 1246 - 1848
  • Chronik 1848 - 1849
  • Chronik 1958 - 2017
  • 50 Jahre Jubiläumsfest
  • Dienstgrade und Rangabzeichen
  • Uniformbeschreibung
  • Vereinsutensilien
  • Historisches
  • Veranstaltungen 2017
  • Dienstplan 2017
  • Kontakt
  • Der kleine Mooshof
  • Der Kinzigtorturm
  • Linkverzeichnis
  • Impressum
  • Web-Tagebuch
  • Vereinsutensilien

    Die Vereinsfahne

    Bürgergarde Gengenbach - Vorderseite der Vereinsfahne Bürgergarde Gengenbach - Die Rückseite der Vereinsfahne

    Die Vorderseite:
    “Für Gott, Fürst und Vaterland”
    Gengenbach
    Das Badische Wappen mit Krone
    eingebunden in Eichenlaub

    Die Rückseite:
    “Der Bürger-Garde 1832”
    Gengenbach
    Das damalige Gengenbacher-
     Wappen
    eingebunden in Eichenlaub

    Das Brustschild des Fähnrichs der Bürgergarde Gengenbach
    Bürgergarde Gengenbach - Das Brustschild des Fähnrichs der Bürgergarde Gengenbach

    Bürgergarde Gengenbach - Tambourstab,
 alte Trommel und alte Fanfare

    Der Tambourstab des vermutlich letzten
    Tambourmajors der Bürgergarde im vo-
    rigen Jahrhundert. Leihgabe von Gerold
    Glatz, Sohn des Wiedergründers der Bür
    gergarde Gengenbach - August Glatz.
    Mittlerweile findet sich dieses historische
    Stück im Museum im Kinzigtorturm-Museum.


    Alte Fanfare aus der Wiedergründungs-
    zeit sowie eine alte Trommel wie sie bis
    1979 im Einsatz waren.

    rechts: der Zweispitz mit Federbusch
    des ersten Kommandanten der Bürger-
    garde Gengenbach nach der Wieder-
    gründung - August Glatz

    Dieser befindet sich mittlerweile als Aus-
    stellungsstück im Museum im Kinzigtorturm.

    Bürgergarde Gengenbach - ZWeispitz des ersten Kommandantes

     

    Seite zuletzt geändert am: 18.04.2017, 19:46 von Reinhard Worschech