header
Bürgergarde Gengenbach e.V.; D-77723 Gengenbach
Navigation
  • Der Verein
  • Übersicht
  • Aktuelles
  • Vereinsziele
  • Die Abteilungen
  • Chronik 1246 - 1848
  • Chronik 1848 - 1849
  • Chronik 1958 - 2017
  • 50 Jahre Jubiläumsfest
  • Dienstgrade und Rangabzeichen
  • Uniformbeschreibung
  • Vereinsutensilien
  • Historisches
  • Veranstaltungen 2017
  • Dienstplan 2017
  • Kontakt
  • Der kleine Mooshof
  • Der Kinzigtorturm
  • Linkverzeichnis
  • Impressum
  • Web-Tagebuch
  • 1960

    Im Jahr 1960 nahm man an den Veranstaltungen teil, die auch die beiden Vorjahre geprägt hatten, wie Schwörtag, Fronleichnamsprozession usw. An Fronleichnam erhielt der Fahnenträger auch das gestiftete Brustschild überreicht, das auf silbernen Grund einen schwarzen Adler zeigt, dessen Wappen auf rotem Grund den Salm enthält. Zur Uniformergänzung kamen für den Fanfarenzug rote Epauletten hinzu.

    Bürgergarde Gengenbach - Der Fähnrich erhält das gestiftete Brustschild überreicht.

    Der Höhepunkt dieses Jahres war – Die „600-Jahr Feier der Freien Reichstadt Gengengenbach“. Hierzu konnte als Ehrengast Ministerpräsident Kurt-Georg Kiesinger (späterer Bundeskanzler von 1966–69) begrüsst werden. Er trug sich auch in das „Goldene Buch der Stadt Gengenbach“ ein. Anlässlich dieses Festes erhielten „alle Gardisten“ für Ihre große Leistung eine „Ehrenmedaille“. Die Medaille wurde von der Bürgergarde gestiftet und verliehen.

    Bürgergarde Gengenbach - August Glatz empfängt Ministerpräsident Kurt-Georg Kissinger, späterer Bundeskanzler

    Auch der Reiterzug nahm einen Auftritt zum ersten mal wahr, der bis heute in die Reiterzug-Traditon eingebunden ist. Der „St. Wendelinusritt in Nussbach“ (Reiterprozession).

    Bürgergarde Gengenbach - Der Reiterzug der Bürgergarde zum ersten mal beim Wendelinusritt - 1960

    zur Jahresauswahl

    Seite zuletzt geändert am: 31.03.2013, 14:13 von Reinhard Worschech